Co-Trainerin von pro ride – Sandy Schilling

Beritt

Pferdeausbildung

Jungpferde-Beritt & Problempferde-Beritt

Gerne nehme ich Dein Pferd (Jungpferd/ Problempferd/ Korrektur) in Beritt.

Ein Vollberitt umfasst 5 Trainingseinheiten (Tage) pro Woche.

Empfohlen wird für eine Basic Grundausbildung eine Dauer von mindestens 4 Monate.

Der Vollberitt umfasst einmal pro Woche (nach Terminvereinbarung) Demos und/oder Einweisungen zur aktuellen Ausbildungsphase Deines Pferdes, damit Du gemeinsam mit Deinem Pferd lernen kannst.

Weiterhin bekommst Du die Ausbildung genau erklärt und mit Deinem Pferd demonstriert und kommentiert.

Gegen Ende der Ausbildung solltest Du Dir nach Möglichkeit mehrere Tage zur Einweisung und eventuellen zusätzlichen Trainingsstunden Zeit nehmen.

Der Vollberitt inkl. Vollpension kostet pro Monat 950€. Um eine frühzeitige Terminanfrage wird gebeten. 

Training

Individuelle Ausbildung Deines Pferdes

Da jedes Pferd in Bezug auf sein Alter, Ausbildungsstand und Vorerfahrungen verschieden ist, gestaltet sich der Beritt immer individuell.

Es gibt viele Möglichkeiten z.B. kann ein Jungpferd auch zum Beritt kommen, mit dem Schwerpunkt nur auf der Bodenarbeit. Zu einem späteren Zeitpunkt, wenn Pferd und Besitzer dies gefestigt haben, können wir auch mit dem Anreiten starten. Dies ist zudem oft Ratsam bei Pferden, die körperlich noch nicht gut entwickelt sind.

Kontaktiere mich gerne, dann können wir gemeinsam besprechen, ob ein Beritt für Dein Pferd das Richtige ist und wir erarbeiten gemeinsam einen optimalen Trainingsplan.

Infos

Dein Pferd bei uns vor Ort

Unterbringung

Die Berittpferde werden in Paddock-Boxen mit direkten Nachbarn oder Blick zu anderen Pferden untergebracht. Die Paddocks sind mit Panels eingezäunt, sodass auch schwierigere Pferde sicher stehen. Eingestreut wird in den Boxen mit Stroh-Granulat-Pellets, dies wurde bisher von allen Pferden positiv angenommen und nicht gefressen.

In den Sommermonaten steht jedem Berittpferd eine Koppel zur Verfügung. Wenn möglich, versuche ich immer passende Berittpferde zusammen zu stellen, dass sie gemeinsam die Koppel genießen können.

In den Wintermonaten werden sie allein oder paarweise zur freien Bewegung in den Roundpen oder die Halle gelassen. Dies erfolgt natürlich alles zusätzlich zum Training.

Verpflegung

Die Berittpferd haben natürlich immer Wasser zur Verfügung, entweder aus großen Wassereimern oder Tränken.

Heu wird 2-3x am Tag aus Heunetzen gefüttert. Wir legen sehr großen Wert auf gute Qualität des Heues und haben hierfür auch den Bauer unseren Vertrauens.

Wenn Dein Pferd Mineralfutter bekommt, kannst Du dieses gerne mitbringen und  wir füttern es nach Absprache. Wir stehen auch gerne mit Rat und Tat zur Seite, wenn es um die Wahl des richtigen Futters geht. Hier haben wir Profis an der Hand von denen Du gut beraten wirst.

Freie Plätze

Jetzt Berittplatz für 2024 anfragen

Ablauf

Schritt für Schritt zum Ziel

Ich starte mit allen Berittpferden immer in der Freiarbeit, denn diese Kommunikations-Arbeit ist für mich wichtig, um eine Verbindung zum jeweiligen Pferd aufzubauen. Anschließend geht es weiter mit der Seilarbeit am Boden. Es wird viel an Weichheit und Nachgiebigkeit trainiert. Auch Desensibilisierung und Sensibilisierung sind wichtige Trainingsfaktoren und finden sich in jeder Ausbildungsstufe wieder.

Falls Dein Pferd noch keinen passenden Sattel hat, ist dies nicht tragisch. Ich reite die Pferde am Anfang gerne mit meinem Reitpad. Dies ist oft besser als ein nicht korrekt passender Sattel. Ebenso reite ich alle Pferde erstmal gebisslos mit dem Knotenhalfter an. Zu einem späteren Zeitpunkt lernen die Pferde dann ein Gebiss kennen. Dadurch kannst Du als Besitzer später selbst entscheiden, welchen Ausrüstungsgegenstand Du benutzten möchtest. Je mehr ein Pferd kennenlernt umso besser.

Zu jeder Zeit gehe ich individuell auf Dein Pferd ein und vertiefe das im Training, was für dein Pferd passend ist. Es gibt nicht nur diesen “einen Weg”, jedes Pferd ist anders und braucht dementsprechend einen auf ihn passenden Trainingsplan. Ebenso versuche ich auch die Wünsche der Besitzer umzusetzen. z.B zusätzliches Hängertraining, Zirzensik, Schwerpunkt Gelände.

Wichtig ist jedoch zu wissen, jedes Pferd lernt unterschiedlich schnell. Man kann also immer nur so “schnell” trainieren wie das Pferd lernt. Hier ist Faktor Zeit natürlich ein riesen Punkt. Je mehr Zeit ein Pferd im Training bekommt, desto besser und solider kann es ausgebildet werden. Ich achte sehr darauf die Pferde im Training nicht zu überfordern, denn dies schafft nur Rückschritte und Frust bei Pferd und Besitzer.

Die Beritt Pferde werden wie meine eigenen Pferde behandelt und umsorgt, es sind alles meine Schützlinge, die mir sehr am Herzen liegen. Deshalb wird nur Pro-Pferd trainiert.
So etwas wie Ausbinder und Sperriemen gibt es bei mir im Training nicht!

Anfragen

Kontaktiere mich gerne

Wenn Du mehr über mich und mein Training erfahren möchtest oder sonstige Fragen hast, kannst Du mich gerne kontaktieren.